Gizmo sagt Danke

Hallo,

mein Name ist Gizmo. Im Mai 2012 kam ich als kleiner Perser-Kater zur Welt. Leider ereilte mich im Alter von 8 Wochen ein schreckliches Schicksal. Ich hatte noch nicht richtig gelernt mich sauber zu machen, also verklebte breiiger Kot, der dann antrocknete das Fell an meinem After derart, dass sich der nachfolgende Kot im Darm rückstaute. Leider wurde auch mein Schließmuskel und das Rektum, der letzte Teil des Dünndarms, in Mitleidenschaft gezogen. Ich musste also für einige Tage in der Tierarztpraxis im Kölle-Zoo bleiben und mich pflegen lassen.

Gizmo

Gizmo

Meine Prognose war so unsicher, dass man sich entschloss meine Zukunft in wirklich erfahrene Hände zu legen, so landete ich bei Chantal, einer Mitarbeiterin der Praxis. Sie tat ihr Bestes und pflegte mich bei sich zu Hause weiter. Leider verlief der Heilungsprozess nicht so gut wie erwartet, so dass ich weiterhin nicht schmerzfrei Kot absetzen konnte. Zum Glück konnte die Ursache, ein beidseitiger Rektumdivertikel (Ausbuchtung des Rektums) in Folge der Koprostase in meinen jüngsten Tagen, operativ beseitigt werden. Nach ein paar weiteren Tagen stationärem Aufenthalt und Infusionen mit langsamen Steigern der Futtermenge nahm meine neue Besitzerin mich wieder mit zu sich nach Hause.

Dort geht es mir inzwischen sehr gut. Mein liebstes Hobby ist das Ärgern meiner Besitzerin oder wahlweise meiner Partnerkatzen. Ich bin so froh, dass es mir nach zahlreichen Höhen und Tiefen endlich dauerhaft gut geht. Danke an alle, die mitgeholfen haben, dass es so ist und ein besonderes Dankeschön an meine neue Besitzerin, Chantal Schwerdel.

Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen